Matthias Ilgen: „Kampf gegen die Langzeitarbeitslosigkeit von Behinderten!“

Bundesministerium unterstützt Projekt am Jobcenter in Heide mit gut 350.000€.

„Wer Schwerbehinderten dabei hilft sich eine berufliche Perspektive aufzubauen, baut Schranken ab und unterstützt auch Ihre soziale Integration“, so der SPD-Bundestagsabgeordnete für Dithmarschen Nord, Matthias Ilgen.
Zusätzlich zu den bestehenden Bundesprogrammen zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit und „soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ fördert das Bundesministerium für Arbeit und Soziales das Projekt "Startklar für Job, Leben und Zukunft" für die Integration Behinderter in den Arbeitsmarkt bis 2019.
„Leider ist bei Arbeitgebern oft nicht die Bereitschaft, oder der Mut vorhanden, wenn es darum geht schwerbehinderte Langzeitarbeitslosen einzustellen. Genau hier setzt das Projekt an.
Ziel des Projektes ist es, mit Hilfe von Coaches, Trainings und Praktika individuelle Fähigkeiten und Kompetenzen von Behinderten zu entwickeln und dadurch einen konkreten Zugang oder auch Wiedereinstieg in das Berufsleben zu ermöglichen.
„Dies ist sehr gut angelegtes Geld“, wie Ilgen abschließend betont.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren