Marine

Mit einer starken Marine den Konflikten unserer Zeit angemessen begegnen

Die Deutsche Marine ist eine der drei elementaren Säulen der Deutschen Bundeswehr. Sie ist essentiell, um Konflikten, Piraterie und Terrorismus auch auf See krisenbewältigend und konfliktverhütend entgegentreten zu können.

Ihre Leistungsfähigkeit wird besonders heute im Rahmen der Fluchtursachenbekämpfung, Aufklärung von Schleusernetzwerken und Seenotrettung von Flüchtlingen in Anspruch genommen. Im Auftrag des EU-Einsatzes „EU NAVFOR MED Operation Sophia“ waren bereits verschiedene unserer Marineschiffe (EGV Bonn, Tender Werra und F123 Schleswig-Holstein) im Seegebiet zwischen Italien und Libyen aktiv. Darüber hinaus gibt es mit dem NATO-Einsatz in der Ägäis im Gebiet zwischen Griechenland und der Türkei einen weiteren wichtigen Marineeinsatz in dessen Rahmen Deutschland gemeinsam mit internationalen Partnern (Im Rahmen der so genannten „ Standing Nato Maritime Group 2“) der Flüchtlingskrise begegnet. Noch bis Juni 2016 wird der deutsche Einsatzgruppenversorger „Bonn“ das Führungsschiff des Einsatzes sein.

Ein weiterer wichtiger Einsatz der Marine ist „EUNAVFOR Somalia Operation Atalanta“ am Horn von Afrika. Um die für die Europäische Union und die Bundesrepublik Deutschland wichtige Handelsroute zu schützen, engagiert sich die Bundeswehr in dem durch die Piraterie gefährdet Gebiet. Dank des Einsatzes, an dem die Marine unter anderem mit der K130 „Erfurt“ und einem Seefernaufklärungsflugzeug vom Typ P-3C-Orion seit 2008 beteiligt ist, konnte die Sicherheitslage am Golf von Aden erheblich verbessert werden.

Mit Blick auf die Zukunft und die wachsende Zahl an Einsätzen und Einsatzmustern steht unsere Marine vor einer Vielzahl an Herausforderungen. Auch die langfristigen Auswirkungen des demographischen Wandels und der daraus folgende Personalmangel fordern Investitions-, Modernisierungs-, und Instandhaltungsmaßnahmen. So stehen in naher Zukunft vor allem umfassende Ausbesserungsmaßnahmen für die Korvetten Typ 130 an. Auch mit der Anschaffung von vier neuen Mehrzweckkampfschiffen (MKS) vom Typ 180 stehen wir vor einem der bedeutendsten Beschaffungsvorhaben der deutschen Marine, welches von mir als Berichterstatter begleitet wird.