Praktikumsbericht: Lea Herzog

Von Oktober bis einschließlich Dezember 2014 durfte ich ein Praktikum im Berliner Abgeordnetenbüro von Matthias Ilgen absolvieren. Als Studentin der Politikwissenschaft interessierte mich insbesondere, wie Matthias Ilgen seine Arbeit als Vertreter seiner Wählerinnen und Wähler gestaltet.

Hauptsächlich verfolgte ich administrative Tätigkeiten sowie die Vorbereitung der Arbeitsgruppen- und Ausschusssitzungen. Daneben durfte ich an zahlreichen Veranstaltungen im Bundestag als auch im politischen Berlin teilnehmen. Dadurch lernte ich die intensive, vor allem innerparteiliche Diskussion und die thematische Vorbereitung aktueller parlamentarischer Vorgänge kennen. Und durfte gleichzeitig erleben welche außerparlamentarischen Gruppen versuchen auf einen Bundestagsabgeordneten und dessen Mitarbeiter zu zugehen.

Besuch des Bundeskanzleramts

Durch verschiedene andere Praktika vor meiner Tätigkeit im Bundestag interessiere ich mich insbesondere für die energiepolitische Arbeit von Matthias Ilgen. Aufgrund dessen nahm mich Matthias Ilgen so oft wie möglich zu Terminen rund um das Thema Energiewende mit und ermöglichte es mir, die Diskussion zum Strommarktdesign genauestens zu verfolgen. In Folge dessen gestaltete ich eine Präsentation rund um das Thema Kapazitätsmärkte im deutschen Strommarkt für ihn und seine Mitarbeiter.

Das Praktikantenprogramm der SPD-Bundestagsfraktion machte es mir möglich auch außerhalb des Büros den Bundestag, das Bundeskanzleramt und verschiedene Ministerien kennenzulernen. Außerdem konnte ich an verschiedenen politischen Diskussionen mit anderen Praktikanten zu unterschiedlichen Themen, wie beispielsweise der Arbeit der Bundespolizei, teilnehmen. Diese Angebote sollte jeder Praktikant der SPD-Bundestagsfraktion wahrnehmen, denn eine exklusive Führung durch das Bundeskanzleramt wird man so schnell wohl nicht mehr bekommen.

Transparenz

Um das Verhältnis zwischen Wählerinnen und Wählern sowie deren Abgeordnete besser zu durchschauen, interessierten mich außerdem die ankommenden Bürgeranfragen und Bürgertelefonate im Büro von Matthias Ilgen. Um die Anliegen der Wähler stets nachvollziehen und Anfragen mit größtmöglicher Transparenz beantworten zu können, liegt es Matthias Ilgen besonders am Herzen die Post der Bürger persönlich zu beantworten und ich freute mich ihn dabei unterstützen zu dürfen.

Insgesamt hatte ich eine sehr spannende, tolle und aufschlussreiche Zeit als Praktikantin im Abgeordnetenbüro von Matthias Ilgen. Von Matthias Ilgen und seinen Mitarbeitern wurde ich sehr nett in das Team aufgenommen und sie haben sich sehr bemüht, mich an so vielen Terminen, Sitzungen und Veranstaltungen wie möglich teilhaben zu lassen. Mein theoretisches Wissen aus meinem Studium kann ich im Nachhinein nun sehr gut mit den gesammelten praktischen Erfahrungen verknüpfen. Um die allgemeinen Strukturen, aber auch informellen Geschehnisse im Bundestag kennenzulernen, kann ich jedem politisch interessierten Studenten empfehlen sich um ein Praktikum im Abgeordnetenbüro zu bemühen.

Ich danke Matthias Ilgen und seinem Team für die schönen drei Monate!