Über mich

 

 

Mein politischer Weg

Meine politische Sozialisierung begann 1998 mit dem Wahlkampf Gerhard Schröders, der nach 16 Jahren endlich die Dauerherrschaft der Union und Helmut Kohls beendete und mit der SPD die Bundestagswahl gewann. Bereits damals habe ich bei den Jusos mitgeholfen, den örtlichen Wahlkampf von Manfred Opel zu unterstützen, der auch das Direktmandat gewinnen konnte.

Mit 20 Jahren trat ich dann im Kreisverband Hamburg-Mitte in die SPD ein. Ich empfand den Kurs der SPD unter Bundeskanzler Gerhard Schröder in der Zeit der Agenda 2010 schon damals als unterstützenswert. Trotz manch handwerklichen Fehlers und Korrekturbedürftigkeiten haben die Reformen des Arbeitsmarktes und der sozialen Sicherungssysteme die deutsche Wirtschaft wieder in Schwung gebracht und dabei geholfen, die Zahl der Arbeitslosen von knapp 5 Millionen auf 3 Millionen zu senken. Die Agenda 2010 ist und bleibt eine große historische Leistung meiner Partei und des Kanzlers Schröder, auf die ich stolz bin!

Seit 2008 übernehme ich verschiedene Aufgaben in der SPD-Nordfriesland. So wurde ich mit 24 Jahren jüngster Stadtverordneter in Husum und bin seit 2009 der Vorsitzende des Husumer Ortsvereins. Ebenfalls seit 2009 bin ich Vorsitzender des Kreisparteiausschusses der SPD Nordfriesland – dem höchsten Beschlussgremium zwischen den Kreisparteitagen. Von Juni 2013 bis zu meiner Wahl in den Bundestag war ich außerdem Kreistagsabgeordneter im nordfriesischen Kreistag. Meine Interessenschwerpunkte im Bundestag setze ich mit Blick auf meinen Wahlkreis in den Politikbereichen Wirtschaft, Energie und die Entwicklung der ländlicher Räume.